Sonntag, 25. November 2012

Heute mal crimesNcookies: Weihnachts-Plätzchen-Back-Marathon

In Zeiten, in denen einem schon im September die ersten Stollen und Schoko-Weihnachtsmänner in den Supermärkten entgegenwinken, ist ja praktisch das halbe Jahr Weihnachten. Finde ich irgendwie nicht schön. Daher halte ich es mit einer Regel aus Amerika, wo erst NACH Thanksgiving (dem vierten Donnerstag im November) die Vorweihnachtszeit offiziell beginnt. Am Donnerstag war Thanksgiving und daher starte ich heute mit dem ersten großen Weihnachtsplätzchen-Backen in diesem Jahr! Auf dem Plan stehen Marzipan-Schoko-Plätzchen, Engelsaugen, Hausfreunde und Vanillekipferl.



Mein Rezept für die Marzipan-Schoko-Plätzchen möchte ich gerne mit euch teilen - das wird gebraucht (für etwa 40 - 50 Stk.):
200 gr. Marzipan-Rohmasse
125 gr. weiche Butter
100 gr. Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
1 Pck. Zitronenaroma / oder geriebene Zitronenschale v. 1 Zitrone
2 Eier (M)
200 gr. Weizenmehl
1 gestr. Backpulver

200 gr. Zartbitter-Kuvertüre


Und so geht's:

Marzipanmasse schneiden und mit der weichen Buter cremig rühren.
Dann Zucker, Vanillinzucker und Zitronenabrien zugeben.

Eier nach und nach unterrühren, danach Mehl und Backpulver langsam untermischen 
und zu einem glatten Tag verrühren.

Fertigen Teig mit der Gebäckpresse (o. Spritzbeutel) in etwa 5 cm langen Stücken auf Backpapier geben. 
Bei 200 ° Ober-/Unterhitze (180 ° Heißluft) etwa 10-12 Minuten backen.
Auskühlen lassen und dann mit der im Wasserbad geschmolzenen Kuvertüre bestreichen.


Es war ein vergnüglicher Back-Nachmittag und als Belohnung gibt es nach all dem süßen Zeugs einen Hackfleisch-Kürbis-Auflauf. Das Rezept habe ich von Babsi aus dem Blog "Impressionen". Der Auflauf ist eine wundervolle Alternative zu den ewigen Kürbissuppen und schmeckt (auch mit Butternut- statt Hokaido-Kürbis) einfach großartig. Das Rezept findet ihr hier.

 Und nach diesem Back-Marathon werde ich nun die Füße hochlegen und mein aktuelles Buch "Nadelstiche" weiterlesen. Die Rezension folgt dann bald an dieser Stelle!



Kommentare:

  1. Deine Plätzchen sehen lecker aus! Freu mich schon auf die anderen Rezepte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir - stelle sicher die Tage nochmal was rein!

      Löschen
  2. Hmm, sieht das lecker aus bei dir. :)
    Habe mir das Rezept mal abgespeichert, ich starte am Wochenende mit meiner Weihnachtsbäckerei. ;)

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Laura und Dir auch viel Spaß beim Backen am Wochenende!
      LG Alex

      Löschen
  3. Das sieht so toll und lecker aus! Ich werde dein Blog verfolgen, um Sachen ausprobieren zu können :)
    Würde mich freuen wenn du bei mir vorbeischaust :)

    LG, Xamy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön und viel Spaß beim Ausprobieren! Bei Dir schaue ich sicher auch mal rein!
      Gruß Alex

      Löschen
  4. Ich habe dich gerade über Blogzug gefunden und habe etwas auf deiner Seite rumgestöbert. Ich muss sagen sehr tolle Rezepte. Ich werde dir nun folgen und hoffe auch auf weitere tolle Rezeptideen
    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sara und danke fürs Folgen! Und neue Rezepte kommen sicher immer mal wieder :-)
      LG Alex

      Löschen
  5. die kekse sehen sehr lecker aus...

    http://the-life-of-a-chaotic-girl.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir - habe mir gerade Deine Kalorienregeln durchgelesen. Die werde mir in den nächsten Wochen sehr als Ausrede helfen ;-)

      Löschen
  6. Das Rezept hab ich mir auch noch mitgenommen.
    Vielen Dank auch dafür.
    LG Doris

    AntwortenLöschen