Samstag, 7. Februar 2015

Rezension: "Böser Wolf" von Nele Neuhaus

Der Januar war hier bei mir ja ziemlich ruhig - ich war im Urlaub, danach fies erkältet und hatte irgendwie auch sonst viel um die Ohren. Nun geht es aber mal weiter! Im Urlaub habe ich natürlich auch gelesen: Die liebe Julia von Hessenmädel hatte mich zu Weihnachten mit "Böser Wolf" von Nele Neuhaus überrascht und im australischen Sommer war das prima Unterhaltung!



























 
"Böser Wolf"
von Nele Neuhaus, erschienen bei ullstein
für 10,99 EUR 

Die Story: Die Leiche eines 16-jährigen Mädchens wird im Main bei Eddersheim gefunden. Das Mordopfer zeigt Zeichen von Misshandlungen, doch niemand vermisst das Mädchen. Die Ermittler vom K11 finden keinen Hinweis auf ihre Identität. Dann wird eine Fernsehmoderatorin überfallen und äußerst brutal misshandelt. Die Moderatorin war mit den Recherchen in einer äußerst brisanten Story beschäftigt, wie Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein bei ihren Ermittlungen herausfinden. Eine Therapeutin, die ebenfalls an der Geschichte beteiligt war, wird grausam getötet. Und die Ermittler vom K11 werden in Gestalt ihres ehemaligen Kollegen Frank Behnke zusätzlich auch noch mit unangenehmen Geschichten aus der Vergangenheit konfrontiert. All diese Fäden laufen schließlich zusammen und auch Menschen, die Pia sehr wichtig sind, geraten in große Gefahr...

Einige...
...aus Australien
...Impressionen...

Meine Meinung: Dies war mein erstes Buch von Nele Neuhaus aus der Bodenstein/Kirchhoff-Reihe. Und ich wurde nicht enttäuscht! Der Autorin ist ein wirklich spannender Thriller gelungen. Der Leser erfährt einen Teil der Geschichten aus der Sicht eines kleinen Mädchens, zunächst nur in Andeutungen beginnt man doch bald zu ahnen, welche schrecklichen Dinge das Mädchen erleiden musste. Auch als Neuhaus-Neuling findet man sich gut in die Handlung hinein. Ich hatte nicht den Eindruck, dass mir Vorwissen aus den vorangegangenen Büchern fehlt. Und zum Schluss gelingt Nele Neuhaus ein packendes Finale mit einem wirklich überraschenden Ende.
Mein Fazit: Ob als Lektüre für den Urlaub oder auch einfach entspannt zu hause auf der Couch - dieser Thriller von Nele Neuhaus fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Sicher nicht mein letztes Buch von Nele Neuhaus. Das ist perfekte Unterhaltung, daher gibt es von mir fünf von fünf Sternen! Und ein herzlicher Dank an Julia! Schaut doch einmal bei Hessenmädel rein - dort gibt es eine Menge großartige Leckereien zu entdecken!

Kommentare:

  1. Es freut mich sehr, dass Dir das Buch so gut gefallen hat, Alex! Ich als Hessenmädel bin natürlich ein großer Fan von Krimis, die in unserem schönen Bundesland spielen und da ist Nele Neuhaus ja sehr erfolgreich damit. Mir hat "Schneewittchen muss sterben" z.B. auch sehr gut gefallen.
    Ganz lieben Dank für die Verlinkung! Da hab ich mich sehr drüber gefreut!
    Liebe Grüße vom Hessenmädel,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      das habe ich sehr gerne gemacht und vielen Dank für den Tipp mit "Schneewittchen muss sterben". Den werde ich dann mal als nächstes auf meine Bücherliste schreiben.
      Liebe Grüße aus Bonn
      Alex

      Löschen